Leben mit Corona: Karlheinz erzählt

Den Inhalt vorlesen lassen:

Der Corona- Virus hat gar nicht so viel an meinem Leben verändert. Ich gehe nach wie vor zur OTH, weil die Internetverbindung bei mir zu Hause so schlecht ist, dass ich das Online-Tool nicht verwenden kann, mit dem ich meine Vorlesungen aus dem Home-Office halten soll.

Ich versuche meine Kinder vom Klimakiller „Serienstreamen“ abzuhalten, indem ich DVDs und Blurays bestelle und ihnen so auch noch ein bisschen Kultur mit auf den Weg gebe.

Die Quarantäne finde ich absolut richtig und ich freue mich zu hören, dass die Quarantäne in Amberg auch durchgesetzt wird.

Was mich an der Corona-Pause fertig macht, ist mitzuerleben, wie Kleinunternehmer in der Kreativbranche in ihrer Existenz bedroht sind. Die meisten meiner Freunde leiden wirklich sehr.

Herzliche Grüße und bleibts gesund
Karlheinz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.