Unser Team berichtet vom 2. Aktionstag

Den Inhalt vorlesen lassen:

Auf der Plätte war es sehr schön, vor allem das Wundernetz Lied hat mir gefallen. Das Wetter war sehr schön Plätte. Das mit der Breze war auch sehr schön vor allem die Herzvorm.
Bei der Stadtführung waren wir zu viele Leute im Rollstuhl. Hinten konnte man nichts mehr verstehen.
Andrea Ibler

Der Aktionstag hat mir auch gut gefallen das Ansprechen der Leute und das verteilen der Brezen.
Alexandra Lang

Die Plättenfahrten waren richtig lustig. Jetzt weiß ich auch mal, wie das war.
Die Stadtführung war auch sehr interessant. Ich war mit Abstand der Jüngste 😉 Das komplette Marienheim war dabei. Fast zu viele Leute …
Jürgen Weiß

Dann der Aktionstag, gelungen von Anfang bis Ende. Kaum Abweisungen von Leuten, denen wir unsere Flyer gegeben haben und reger Zulauf an unserem Stand. Was will man mehr.
Carola und ich haben ein Ehepaar aus Wetzlar angesprochen, auf Kurzurlaub in Amberg. Wir haben sie sozusagen zufällig im Wundernetz gefangen. Sie waren mit auf Plättenfahrt. Sie haben sich über unser Projekt informiert und konnten, wie wir alle, den schönen Wundernetzsong von Franzi auf der Vils, bei Sonnenschein, mit einem Schwan als Begleiter genießen. Man konnte da richtig die Seele baumeln lassen. Vielleicht spannt sich ja auch ein Faden aus dem Wundernetz nach Wetzlar. Man kann ja nie wissen!
Sibylle Tschoepe

Vom Inklusionstag war ich enttäuscht. Die Stadtführung war zu spät, das lag zu weit auseinander. Der Platz für den Stand war nicht so toll, weil er so am Eck war.
Meine Freundin Barbara war voll begeistert und hat sich gern unterhalten, z. B. mit Andreas.
Die Plättenfahrt war sehr gut. Und vor allem das Wetter. Ich hab viel von meiner Arbeit bei OTV erzählt.
Michaela Götz

Der Aktionstag war für mich ein tolles Erlebnis zusammen mit Geli die ihren Therapiebegleithund Felix dabei hatte auch mit Janosch haben wir viele Menschen erreichen können was Therapiehunde für einte tolle Arbeit leisten und es viel mehr in der Öffentlichkeit geben müsste.
Am tollsten, fand ich die Kids die den Hunden Leckerlis gaben und die Hunde viel streichelten aber auch aus der Wundernetzgruppe freuten sich über die beiden sehr das es auch mal ein Küsschen ins Gesicht gab und sich sehr darüber freuten.
Auch ein großes Lob an die anderen die das Wundernetz vorstellten und aufzeigten was das Wundernetz bis jetzt alles schon bewegt hat.
Ich finde es ist sehr wichtig das Thema Behinderung eine Lobby zu geben den manchmal vergisst man diese Menschen sehr gerade was den Alltag angeht die Barrierefreiheit usw.
Toll fand ich auch den Pflegeroboter Nano vor allem wie dieser gezeigt wurde was er den schon alles kann und denke wenn man hier weiter dran bleibt wirklich in Zukunft auch man von dieser Technik profitieren kann.
Zusammenfassend es war ein toller und gelungener Tag und ich hoffe das wir noch weitere tolle Aktionen machen werden.
Andi + Janosch Wuff

Den Aktionstag fand ich an sich gelungen, allerdings habe ich den Platz als etwas hinderlich empfunden. Der Platz an der Ecke war sehr eng und knapp bemessen, so dass unser Stand tatsächlich etwas untergegangen ist und auch unser aufgestellter Fernseher. Ist halt etwas ungünstig gewesen, dass dann auch noch der Markt war.
Aber das Programm, das auf die Beine gestellt wurde, fand ich dafür wirklich sehr gelungen! Der kleine Nao-Roboter war ein ziemlicher Hingucker und auch die beiden süßen Hunde J
Uuuuund natürlich nicht zu vergessen die Plättenfahrten, von denen ich zusammen mit Michaela auch eine komplett begleiten durfte bei herrlichstem Sonnenschein J
Die erste Fahrt war zwar nicht so gut besucht, aber da hat sich das Ganze noch zu wenig rum gesprochen denke ich. Allerdings hatte ich dabei ein Erlebnis, das ich sehr schön fand: Bei der ersten Plättenfahrt hat ein Vater mit seinen beiden Kindern teilgenommen. Er meinte bisher hat er das Wundernetz noch nicht so wahrgenommen, dafür jetzt umso mehr – das ist doch genau das, was wir uns wünschen J
Also ich hoffe auf eine Wiederholung und dieses Mal etwas zentraler 😉
Sandra Dietl

Beim Aktionstag habe ich mir immer wieder gedacht was wir doch alles schaffen, wenn wir nur gut zusammenhelfen. Angefangen von den Brezen, über Hundevorführungen bis hin zu den Plättenfahrten war es ein umfangreiches Programm, das eine richtig gute Eigendynamik entwickelt hat. Es gab gute Begegnungen und Anregungen und was mir bleibt, das ist der große Stolz auf alle Wundernetzmitarbeitenden!! Dankeschön!!
Hildegard Legat

Der Aktionstag war ebenfalls ein voller Erfolg. Die Berichte in den Zeitungen zeigen dies. Auch das riesengroße Interesse an der inklusiven Stadtführung war super! Ich fand das Interesse an „Janosch“ und „Felix“ natürlich am schönsten, die beiden haben einen tollen Job gemacht. Es wäre schön, wenn beide noch öfter zum Einsatz kommen würden. Der Roborter war auch sehr interessant. Und natürlich auch das Erleben von Behinderung, sei es wie ist es wenn man blind ist oder als Rollifahrer bzw. mit dem E-Rolli.
Geli Schütz

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.