Inklusiver Trommelkurs Nummer 3

Den Inhalt vorlesen lassen:

Am 29.01.2017 hat der mittlerweile dritte integrative Trommelkurs des Wundernetz-Projektes stattgefunden. Wieder ist uns dabei die Katholische Erwachsenenbildung Amberg-Sulzbach helfend beiseite gestanden. Wieder war es eine große bunt gemischte Gruppe aus Menschen mit und ohne Behinderung. Alle Altersgruppen vom Grundschul- bis ins Rentenalter haben zusammen musiziert und sich gemeinsam an verschiedensten Trommeln ausgetobt. Ziel des 3,5-stündigen Kurses war weniger Rhythmus-Profis zu erschaffen, als vielmehr gemeinsam die Musik und den Beat zu erleben. Begonnen haben wir mit einer kurzen Vorstellungrunde damit sich die insgesamt 22 Teilnehmer etwas kennenlernen konnten. Im Anschluss an ein kurzes „Warmstampfen“ durch den Raum haben wir mit der Bodypercussion herausgefunden, welche tolle Rhythmen man bereits mit seinem Körper erzeugen kann. Dann ist es an die Trommeln selbst gegangen. Erst mal die Basics: Wie schlage ich eigentlich auf eine Trommel und was für Klänge kann man erzeugen? Sobald jeder ein Gefühl für sein Instrument entwickelt hat ging es mit einem Gruppenspiel weiter: Der Reihe um haben wir getrommelt, jeder musste im richtigen Augenblick reagieren, damit alles schön im Takt bleibt. Nachdem wir uns dann ein paar einfache Takte genauer angeschaut haben, durfte sich jeder eine neue Trommel aussuchen und wir haben gemeinsam Stück für Stück ein Lied aufgebaut. Zum Abschluss konnte jeder seinen Händen freien Lauf geben und zu bekannten Liedern improvisieren.

Aufgrund des guten Feedbacks ist bereits ein nächster Kurs am 14.10.2017 geplant. Dann werden wir fleißig für die Abschlussveranstaltung des Wundernetz-Projektes üben.

Florian Herrneder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.