Einheits·buddeln 2021

Den Inhalt vorlesen lassen:

Am 30. August 2021 haben wir eine Aktion gemacht:
Gemeinsam mit geflüchteten Menschen haben wir Bäume gepflanzt.
Astrid Knab und Bettina Hahn haben einen Text geschrieben:

Klimaschutz, Inklusion und Integration vereint beim Einheitsbuddeln 2021

„Mach mit beim Einheitsbuddeln 2021! Stell dir vor, am Tag der Deutschen Einheit würde jeder Mensch in Deutschland einen Baum pflanzen. Wäre das nicht eine Tradition, auf die wir alle stolz sein können? Mach jetzt mit und hilf uns, in diesem Jahr 1 Million Bäume in die Erde zu bringen“, so heißt es auf der offiziellen Seite Einheitsbuddeln-2021.de.

Wir haben mitgemacht und gemeinsam 8 Bäume gepflanzt! Bei der Aktion zum Einheitsbuddeln in Amberg mit dem Wundernetz, der Flüchtlingshilfe der Malteser und der Bildungswerke ging das Anliegen jedoch noch viel weiter.

Man muss spüren können, dass man dazu gehört und willkommen ist. Meinungen und Sichtweisen werden vor allem von Realitäten und Erfahrungen geprägt. Und die Erfahrungen, die wir alle am 02.10.2021 beim gemeinsamen Pflanzen der Bäume im Interkulturellen Garten der Malteser gemacht haben waren geprägt von gegenseitigem Respekt und fröhlichem, ungezwungenem Zusammensein. Bei der Beschäftigung mit den unterschiedlichen Bäumen, die zum Teil auch in den Herkunftsländern der Menschen mit Migrationshintergrund zu finden sind,  beim gemeinsamen buddeln, Pflanzen und gießen konnte jede:r seine Fähigkeiten und Möglichkeiten einbringen.

Teilhabe für Alle als elementare Voraussetzungen für eine gerechte Gesellschaft wurde hier gelebt und für alle ganz „wunder“ bar erfahrbar. Gleichzeitig konnte aktiv ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet und ein sorgsamer Umgang mit der Natur geübt werden.

Die gemeinsame Brotzeit um das Feuer hat besonders deutlich gemacht, wie achtsam Menschen aus verschiedenen Herkunftsländern mit und ohne Beeinträchtigung sich um die Zukunft unserer Natur und um ein friedliches Miteinander sorgen.

Das Pflanzen der Bäume ist ein starkes Symbol. Es steht sowohl für starke Wurzeln und Beständigkeit als auch für Achtsamkeit und Nachhaltigkeit, denn nur was wir jetzt pflanzen und säen kann später Früchte tragen und uns nähren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.