Der Therapeut ist ein Pferd

Den Inhalt vorlesen lassen:

Mein Name ist Holger Junghans. Zwei Jahre war ich auf Therapie im BK Regensburg. Dennoch ging’s mir nicht besser. Ich litt immer noch unter Ängsten und einer Niedergeschlagenheit. Eines Tages kam ich dann auf Besuch zu einer befreundeten Familie , der Familie Ettl im Landkreis Schwandorf. Ich dachte, ich kenne mich mit Pferden aus. Ich bin ja Landwirt. Ich sprach mit der Reitlehrerin Dagmar Bäuml. Die meinte sofort, mir könne geholfen werden.

 

 

 

 

 

So betrat ich zum ersten Mal den großen Reitstall. Alle Tiere waren mit Fressen beschäftigt. Nur die Lipizaner-Stute Saga schaute vom Futter auf und kam heran. Ein wunderschönes Tier. So hat sich das Pferd seinen Reiter gewählt. In der ersten Zeit, durfte ich Saga nur putzen und an der Leine führen. Wir machten vielerlei Übungen in der Reithalle. Mal ging es über eine Plastikfolie, mal vor und mal zurück. Schon bald durfte ich Saga dann auch Reiten. Wir machten die verschiedensten Übungen in der Reithalle.

In dieser ganzen Zeit ist etwas, ich weiß nicht was, mit mir passiert. Jedoch heute freue ich mich schon auf die nächste Klettertour. Ach ja die Angst – das war „gestern“.

v. Holger Junghans

Ein Gedanke zu „Der Therapeut ist ein Pferd“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.