Arbeitsgruppe EBW und KEB

 

EBW ist die Abkürzung für Evangelisches Bildungs·werk.
KEB ist die Abkürzung für Katholische Erwachsenen·bildung.
Die beiden Organisationen machen Erwachsenen·bildung.
Das heißt: Dort kann man viele Kurse machen.
Die Kurse haben ganz verschiedene Themen.

Zum Beispiel:
–       Kurse für die Gesundheit
–       Musik-Kurse
–       Ausflüge
–       Kurse über Religion
–       Kurse für Künstler
–       Kurse über Geschichte
–       Und viele andere Kurse.

EBW und KEB sind Partner im Wunder·netz.
Mitarbeiter von EBW und KEB arbeiten mit Menschen mit Behinderung zusammen.
Sie wollen erreichen und darauf achten:
– Menschen mit einer Behinderung sind in allen Kursen willkommen.
– Menschen mit Behinderung fühlen sich in den Kursen wohl.

EBW und KEB planen mit Menschen mit Behinderung
auch neue Kurs·angebote.
Die Kurs·texte im Programm·heft sind in Leichter Sprache.
Alle Menschen können sie gut verstehen.
Sie achten auch darauf:
Dass die Kurs·orte barriere·frei sind
und alle Menschen sie gut erreichen können.

Bisher kennen erst wenige Menschen das Wunder·netz.
Und auch unsere Vorschläge für mehr Inklusion sind noch nicht so bekannt.
Das wollen unsere Kollegen ändern:
Unsere Kollegen überlegen sich einen Plan.
Damit mehr Menschen davon erfahren:
Wie können Menschen mit und ohne Behinderung gut zusammen lernen.
Unsere Kollegen lernen selbst auch in einer Fort·bildung:
Wie erzähle ich anderen Menschen von meinen Interessen und Anliegen?
Wenn das geschafft ist:
Dann gehen unsere Kollegen 2019 in viele Pfarreien in unserem Landkreis.
Und erzählen von den Ideen und Erfahrungen aus dem Wunder·netz.